Internationale Value Management Organisation baut auf Expertise deutscher Wertanalytiker

Auf der diesjährigen internationalen Tagung von SAVE International, die vom 9.-12. Juni in Austin, Texas stattfand, wurde Dr. Marc Pauwels mit dem Fellow Award ausgezeichnet. Dr. Marc Pauwels, einer der geschäftsführenden Gesellschafter von Krehl & Partner ist seit 2001 Vorsitzender des Fachbereichs Value Management / Wertanalyse innerhalb der VDI-GPP und seit 2018 Vorsitzender der VDI-GPP. Im internationalen Verband der Wertanalyse in den USA, SAVE International®, ist er seit 2015 ehrenamtlich als Regional Director Europe tätig. Mit dem Fellow Award zeichnet SAVE International® die Persönlichkeiten aus, die sich besonders um die Entwicklung der Wertanalyse verdient gemacht haben.

Sebastian Meindl, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter bei Krehl & Partner wurde auf der Konferenz in das Gremium zur Erstellung des VM Body of Knowledge berufen. Ziel des Programms ist es, einen internationalen VM Body of Knowledge Guide zu entwickeln. Das Gremium setzt sich aus Experten aller mit SAVE verbundenen Gesellschaften aus verschiedenen Ländern zusammen. Sebastian Meindl ist seit vielen Jahren im Verein Deutscher Ingenieure engagiert, seit 1998 zunächst im Bereich der Getriebetechnik und seit 2004 in der Wertanalyse. Sebastian Meindl hat in mehreren Richtlinienausschüssen leitend mitgewirkt und ist auch derzeit stellvertretender Vorsitzender eines Richtlinienausschusses.

Mit dem diesjährigen Motto der Tagung „No Limits to Value“ und dem Programm begeisterte SAVE International® die internationale Wertanalyse-Fachwelt. In zwei Fachvorträgen konnten Marc Pauwels und Sebastian Meindl von Krehl & Partner einerseits die Anwendung der Wertanalyse in Industrieprojekten und andererseits neue Ansätze aus der Wertanalyse-Methodik vorstellen.

  

 

 

Frage an den Autor